Navigation


Startseite
Gästebuch
Archiv


design
Gratis bloggen bei
myblog.de

26. Juni '11

Inzwischen denke ich, ich bin relativ gut vorbereitet für die Prüfungswochen. Und in einem Monat ist schon alles vorbei. Wunderbar. Dann freue ich mich auf Urlaub mit meiner Familie und hoffentlich alte Freunde wiedersehen. Heute ist der erste wolkenlose Tag seit 3 Wochen glaube ich, das stimmt mich fröhlich (:
26.6.11 19:18


Werbung


24. Juni '11

Die letzten Tage bei meinem Schatz waren etwas schwer. Das freie Wochenende war ganz nett. Aber dann als er gearbeitet hat, und ich versucht habe zu lernen, war nicht so erfolgreich. Die Anwesenheit seiner Mutter im Haus hat mich gestört. Eigentlich darf ich sowas nicht sagen. Sie ist echt nett... Vielleicht bin ich ja doch auch eifersüchtig? Will ich gar nicht sein. Aber ich mag das gar nicht, wie der Alltag so anders ist, nur weil sie da ist. Ich fühle mich nicht mehr so geborgen wie sonst mit meinem Freund... Gut dass ich jetzt wieder in Deutschland bin. Gestern habe ich mit Freunden gelernt, und heute muss ich nochmal alleine rein haun (; Wird schon...Ruhe bewaren...positiv denken...
24.6.11 09:24


20. Juni '11

Ich denke ich habe mich zu viel erholt und zu wenig gelernt. Aber naja, bringt jetzt nix, muss mich die kommenden Tage anstrengen, dann wird das schon... Sehr viel haben wir nicht unternommen, aber immerhin waren wir ein bisschen shoppen und am Wochenende beim Onkel von K., der ein tolles Haus mit Garten auf dem Land hat. Da wurde gegrillt und gequatscht, war echt sehr schön! Das ist mein Lieblingsonkel von meinem Freund. Er hat einfach die Mentalität die am ehesten meiner entspricht, wenn man an all die andern Algerier denkt. Allein die Tatsache, dass er eine Portugiesin geheiratet hat. Auch seine Kinder sind mir die liebsten von K.'s Cousinen. Also die Mutter ist echt cool drauf und wie ich das sehe kann sie gut mit den beiden Kulturen umgehen, und ich bin sicher eines Tages kann ich ihren Ratschlag brauchen (;
Dummerweise ist seit wenigen Tagen die Maschine im Jauche Loch kaputt, keine Ahnung was genau... Jedenfalls Duschen wir bei den Nachbarn, gehen auch dort aufs WC, versuchen mit so wenig Wasser wie möglich Geschirr zu spülen. Ärgerlich. Scheinbar kann das erst am Mittwoch repariert werden.
20.6.11 21:20


11. Juni '11

Ich hatte eine super Mitfahrgelegenheit. A. ist ein sehr netter Mann und wir haben uns wunderbar unterhalten, das war richtig cool. Mit ihm würde ich gern öfter einen Roadtrip machen. Aber die Strecke werden wir wohl nicht mehr so oft beide fahren.
Bin also gut angekommen bei meinem Schatz. Leider kann man sich hier nicht richtig zu Hause fühlen. Die Ambience ist ein bisschen gestört. Die kleine Emily ist total süß. Aber ihre Mutter nervt tierisch. Ihr kindisches Verhalten wird nicht besser. Eigentlich ist sie im Haus meines Freundes. Aber sie tut als wär es ihr Haushalt. Dabei hat sie genauso wenig zu sagen wie ich. Naja. Ich halte mich zurück. Aber alleine zu sehen wie mein Freund genervt ist von ihr und sich hier nicht mehr bei sich zu Hause fühlt wie früher, das ist schon traurig. Aber wenn alles gut geht zieht er ja sogar Ende dieser Woche in seine neue Wohnung. Wird echt Zeit. Auch sein Onkel der über ihm wohnt stört... Hypokrit.
Wir waren bei IKEA, haben ein paar Ideen gewonnen. Und im Kino. Mein Freund versucht alles zu tun, dass ich glücklich bin und hat sogar ein schlechtes Gewissen, dass er arbeiten gehen muss, total süß. Aber ich muss eh mal lernen beginnen morgen...
Stellt euch vor: Da habe ich extra einen Kuchen gemacht, für die Gäste der frisch gewordenen Eltern, und dann ist sie einfach nur ewig eifersüchtig, anstatt dankbar. Ohje... Will gar nicht mehr daran denken.

13.6.11 20:15


05. Juni '11

Heute hat S. ihr Kind geboren. Jetzt sehe ich der Situation nächste Woche schon gelassener entgegen. Ich habe mich also dabei erwischt, dass ich nur mit ihrer Schwangerschaft ein noch größeres Problem hatte. Weil ich nicht weiß wie man mit Schwangeren umgeht? Oder weil es nichts zu wissen gibt und ich mir nur zu viele Gedanken gemacht habe? Oder weil ich Angst hatte dass sie plötzlich gebären muss wenn ich mit ihr alleine bin? Egal, Emily is geboren und alle sind glücklich. Mein Freund freut sich über seine bereits dritte Nichte und der Vater des Babys kann es noch gar nicht fassen. Und ich bin nicht mehr angespannt wenn ich an kommende Woche denke. Ich freue mich und bin gespannt auf das Neugeborene.
Aber irgendwie haben sie mir den Namen geklaut. Sie heißt Emily Yasmin. Das sind zwei Namen von den fünf die ich auch für meine Tochter haben wollte. Schade, aber gibt ja noch tausend andere Möglichkeiten (;
5.6.11 23:49


04. Juni '11

Krass, wie ich vor 1,5 Jahren gezweifelt habe ob ich das durchstehe. Diese verdammten 3 Jahre. Na klar, ging echt gut. Das erste Jahr war schlimmer als das zweite. Aber das schöne ist, aufgrund dieser Fernbeziehung haben wir viele schöne Wochenenden verbracht, an vielen verschiedenen Orten. Allein wenn ich an die Zeit während meines Praktikums denke, das möchte ich nicht missen. All diese Erlebnisse hätte es nicht gegeben, wenn ich einfach bei ihm geblieben wäre und nur gearbeitet hätte. Natürlich war es auch so eine gute Entscheidung nochmal was zu lernen. Und jetzt bin ich gespannt auf das Jahr in England. Wer weiß was ich da alles erfahren darf, bestimmt eine Bereicherung. Zum Glück habe ich mich noch dafür entschieden. Anfangs plante ich ja alle drei Jahre in Deutschland zu machen.
4.6.11 22:29


04. Juni '11

Oh jetzt freue ich mich doch grad wieder, dass morgen M. kommt und am Montag wieder Schule ist. Das ist gerade ein seeehr langes Wochenende. Wenn man alleine ist die ganze Zeit. Aber ich fands toll. Die ersten Tage habe ich richtig genossen. Einfach mal nix getan, Filme geschaut, gelesen, mit Freunden gechattet, in der Stadt zum Shoppen, Kuchen gebacken... Ich bin ja gern alleine, das brauche ich zwischendurch. Keine Ahnung wie das nächstes Jahr wird wenn wir M und ich gemeinsam wohnen in England. Dann sitzen wir ja 7 Tage die Woche aufeinander. Hoffentlich wird mir das nicht zu viel.
Aber jetzt ist auch wieder gut, genug allein sein, fast wird mir schon langweilig. Aber immerhin hab ich was für die Schule getan so, dann muss ich nächste Woche nicht mehr so viel machen.
Letzte Nacht bin ich um 3 Uhr morgens aufgewacht und hatte total Bauchschmerzen. Irgendwie auch Kopfschmerzen und als hätte ich Fieber. Ich hab mich hin und her gewälzt. Bin aufs Klo, wieder ins Bett. Nochmal auf. Tee gemacht. Und dann musste ich mich plötzlich übergeben. Wahhh, ich hasse es. Zum Glück ist mir das in den letzten 10 Jahren nur ungefähr 3 mal passiert, ich kann mich ja glücklich schätzen. Kurz habe ich schon überlegt ob ich auch das Darmvirus hab das rum ist... Mein Gott was für eine scheiß Nacht. Wahrscheinlich warens die Eisen-Tabletten, von denen ich versucht hab 2 zu nehmen, weil ich sie die letzten Tage vergessen habe. Man solls wohl doch nicht übertreiben. Naja Selbstdiagnose. Egal heute Morgen um 10 als ich aufgewacht bin fühlte ich mich schon viiiiel wohler.
Zur Zeit denke ich viel an die Zukunft mit meinem Süßen. Auf Facebook sehe ich Hochzeitsfotos von "Freunden". Da bekommt man Lust drauf. Und ich male mir aus, wie das wohl wird bei uns. Wie wir das regeln mit den Kulturen und Sprachen. Aber vorallem denke ich, dass es wundervoll wird, das Leben mit ihm, den ich so sehr liebe. Auf die Flitterwochen freue ich mich. Ich stelle mir vor, dass er eine Reise plant und ich erst im Flugzeug erfahre wo es hingeht (:
4.6.11 22:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]